Erfahrung mit Federbeineintragung, wenn nicht alles an der Maschine eingetragen ist

#1 von norblod , 12.04.2019 15:30

Grüßt euch wieder,

ich habe vor bei meiner GR7BB von 95 das serienmäßige Federbein rauszuschmeißen und gegen ein Wilbers Federbein auszutauschen.
Frage: Da die ABE ja wegen anderer Umbauten erlischt, muss das Federbein eingetragen werden. Vielleicht aber auch nicht. Habe schon Unterschiedliches gehört.

Wenn ich jetzt zu einer Einzelabnahme für das Federbein fahre, gleichzeitig auch noch ein Bugspoiler dabei habe, den ich auch eintragen lassen will, und am Vergaser offene K§N Luftfilter RC-0981 dran sind, meckert dann ein Prüfer, weil die K&Ns dran sind, da es ja eigentlich nur ums Federbein und den Bugspoiler geht?

Suche auch für NDS Emfehlungen, wo ich es probieren könnte.

Besten Dank schon mal


norblod  
norblod
Newbie
Beiträge: 5
Registriert am: 19.01.2019

zuletzt bearbeitet 12.04.2019 | Top

RE: Erfahrung mit Federbeineintragung, wenn nicht alles an der Maschine eingetragen ist

#2 von GV72C , 13.04.2019 06:29

Moin,
Also mit nicht eingetraggenen Sachen zur Einzelabnahme ist natürlich immer ein Risiko - da kommt es auf den Prüfer an, ob er es durchgehen lässt oder Du Pech hast und er Dir den Stempel abkratzt,...
Wegen ABE eintragen oder nicht ist die Frage, was noch geändert wurde (andere Felge/andere Schwinge?) Falls ja kommst Du eigentlich nicht drum herum es in der Kombination eintragen zu lassen und vor allem, wenn es eingetragen ist - macht es die TÜV Besuche und Polizeikontrollen entspannter.
Auf die Frage nach Empfehlung für Prüfer wirst Du leider nicht weit kommen, die die es entspannt gesehen haben werden überrannt und dadurch auch vorsichtiger - vor allem, da die 21er ja nun nicht mehr nur noch TÜV Nord Monopol sind und hoffentlich bald die ersten GTÜ / Dekra / etc auch Einzelabnahmen machen.

Viel Erfolg

 
GV72C
Fortgeschrittener
Beiträge: 41
Registriert am: 22.12.2017


RE: Erfahrung mit Federbeineintragung, wenn nicht alles an der Maschine eingetragen ist

#3 von norblod , 13.04.2019 11:53

Grüße dich,

also am Fahrwerk ist bis jetzt nichts geändert, Felgen und Schwinge sind auch noch Original und ansonsten ist alles eingetragen, was angebaut oder verändert wurde, außer halt die K&N Luftfiler. Habe mir schon gedacht, dass das mit einem Risiko verbunden ist, aber es wäre natürlich richtig Pech, wenn man nach einer Dienstleistung fragt und quasi ne Stilllegung bekommt.

Also die Dekra bei mir in der Stadt hat schon einen 21er Prüfer, weiß nur nicht wie entspannt die das sehen, wenn ich mit K&Ns auf deren Hof fahre.

norblod  
norblod
Newbie
Beiträge: 5
Registriert am: 19.01.2019


   

FZR1000 exup

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz