Kupplung GV73C

#1 von Oeli , 02.05.2010 21:46

Hallihallo,

meine ölige 11er GSXR hat jetzt 50000km auf dem Buckel und so langsam fängt die Kupplung an zu rutschen.
Ich möchte gerne selber die Kupplungslamellen wechseln.
Dachte mir , das ich das Gehäuse aufschraube , den Segering abnehme , danach die Scheibe und anschließend mit einer
50er Nuß die große Schraube löse.
Nach meiner Vorstellung sollte ich nun die Lamellen austauschen können.

Liege ich da so ungefähr richtig? Könnte mir Jemand noch einen Tip geben?

Vielen Dank!

Gruß
Achim

Oeli  
Oeli
Anfänger
Beiträge: 13
Registriert am: 16.12.2007


RE: Kupplung GV73C

#2 von mg7-berge , 03.05.2010 18:13

das ist die richtige reihenfolge

mg7-berge  
mg7-berge
Tastaturquäler
Beiträge: 210
Registriert am: 28.10.2008


RE: Kupplung GV73C

#3 von Selli , 07.05.2010 01:12

Ja genau so:

wichtig, die neuen Lamellen vorher ein paar Stunden im Oel baden (Frisches).

Selli


Wer später bremst, fährt länger schnell!!
----------Man lebt nur einmal-----------
-----------Genießt jeden Tag------------

http://www.sellifighter.com

Berühre den Wind und du wirst spüren was Freiheit bedeutet

 
Selli
Respekt
Beiträge: 2.474
Registriert am: 11.01.2007


RE: Kupplung GV73C

#4 von Oeli , 14.05.2010 20:53

Hi,
danke Euch für die Antworten !
Zur Zeit rödel ich noch auf der alten Kupplung rum ;-).
Habe mir die 50er Nuß aus dem Ebay bestellt und werde die Sache bald in Angriff nehmen.

Würdet Ihr zu Kevlar Lamellen raten oder sollte ich lieber normale nehmen ?

Die meißten Kilometer fahre ich eigentlich auf dem Weg zur Arbeit mit der Suzi.
Bewege die Gixxe eher selten im Grenzbereich.

Besten Dank!

Gruß
Achim

Oeli  
Oeli
Anfänger
Beiträge: 13
Registriert am: 16.12.2007


RE: Kupplung GV73C

#5 von Selli , 16.05.2010 12:23

Hi,
nimm normale Lucas Beläge!!!

selli


Wer später bremst, fährt länger schnell!!
----------Man lebt nur einmal-----------
-----------Genießt jeden Tag------------

http://www.sellifighter.com

Berühre den Wind und du wirst spüren was Freiheit bedeutet

 
Selli
Respekt
Beiträge: 2.474
Registriert am: 11.01.2007


RE: Kupplung GV73C

#6 von mg7-berge , 16.05.2010 15:55

bei lukas hatte ich probleme bei teilsyth.öl

mg7-berge  
mg7-berge
Tastaturquäler
Beiträge: 210
Registriert am: 28.10.2008


RE: Kupplung GV73C

#7 von Selli , 20.05.2010 22:22

Hattest Du sie vorher eingeweicht???


Wer später bremst, fährt länger schnell!!
----------Man lebt nur einmal-----------
-----------Genießt jeden Tag------------

http://www.sellifighter.com

Berühre den Wind und du wirst spüren was Freiheit bedeutet

 
Selli
Respekt
Beiträge: 2.474
Registriert am: 11.01.2007


RE: Kupplung GV73C

#8 von gixxer666 , 20.05.2010 23:36

Tach,

entweder original einbauen,oder "Lucas" ..,Wilfried, dass passt und funktioniert sehr gut!!

Zitat
Würdet Ihr zu Kevlar Lamellen raten oder sollte ich lieber normale nehmen ?



wenn Du nicht auf der Renne unterwegs bist,ist es beantwortet....,der Tip vom Selli ist imho
Gold wert und wird sehr gerne vergessen.

Gixxer666

 
gixxer666
Tastaturquäler
Beiträge: 266
Registriert am: 17.01.2007


RE: Kupplung GV73C

#9 von mg7-berge , 21.05.2010 19:51

Zitat von Selli
Hattest Du sie vorher eingeweicht???



das weiss ich nicht mehr,jedenfalls fingen sie nach 8000 km an zu rutschen[quote="gixxer666"]Tach,

zitat von gixxer 666

entweder original einbauen,oder "Lucas" ..,Wilfried, dass passt und funktioniert sehr gut!!


ich habe dann die lamellen von polo genommen
aber inzwischen habe ich einen anderen motor drinne,wahrscheinlich mit original lamellen


mg7-berge  
mg7-berge
Tastaturquäler
Beiträge: 210
Registriert am: 28.10.2008

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 | Top

RE: Kupplung GV73C

#10 von Oeli , 24.05.2010 18:21

Hallihallo,
habe mir am Wochenende mal Zeit für die Suze genommen, die neuen Lamellen sind drin.

Die 50er Schraube hat schon brutal fest gesessen, habe einen Nachbarn auf die Suzi gesetzt der beide Bremsen gehalten hat.
Der Bock hat geknarrt wie die Titanik ;-)
Auch das runterkratzen der festgebrannten Dichtung (Gehäusedeckel) war etwas Zeitaufwendig.

Habe mich für die Lucas Lamellen von Louis entschieden, diese habe ich über Nacht im Motoroel einweichen lassen.

Bin aber zufrieden, die Suze kuppelt nicht mehr so träge ein wie vorher.
Durchgerutscht ist Sie bis jetzt noch nicht.
Ich fahre schon länger das teilsynthetische von Castrol, das habe ich auch jetzt wieder reingeschüttet.

Besten Dank!

Gruß
Achim

Oeli  
Oeli
Anfänger
Beiträge: 13
Registriert am: 16.12.2007


RE: Kupplung GV73C

#11 von Oeli , 04.06.2010 17:03

Hallihallo,
sorry, will nicht nerven, aber eine Frage hätte ich doch noch.
In der Reparaturanleitng wurde als mögliche Variante das einlegen des ersten Ganges und das halten der Bremsen
beschrieben um die 50er Mutter zu lösen.
Das ist allerdigs eine recht brutale Variante (fürs Mopped).

Ein Spezialwerkzeug wurde aber auch erwähnt.

Klappt das mit dem Werkzeug besser?
Wie habt Ihr das gemacht?

Besten Dank!

Gruß
Achim

Oeli  
Oeli
Anfänger
Beiträge: 13
Registriert am: 16.12.2007


RE: Kupplung GV73C

#12 von Selli , 05.06.2010 22:44

Am besten ist nen Pressluftschrauber! Ansonsten Gang und Bremse!


Wer später bremst, fährt länger schnell!!
----------Man lebt nur einmal-----------
-----------Genießt jeden Tag------------

http://www.sellifighter.com

Berühre den Wind und du wirst spüren was Freiheit bedeutet

 
Selli
Respekt
Beiträge: 2.474
Registriert am: 11.01.2007


   

11er Motor in 7,5er Rahmen
Welche USD paßt?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de