Umbau auf 200er Hinterrad an Bandit 1200, Bj. 06

#1 von Strassenfeger , 01.02.2011 17:49

Mein Wunsch: ich möchte umrüsten vom 180er aufs 200er Hinterrad
Meine Fragen:
Passt das in die originale Schwinge?
Wie kommt die Kette am Rad vorbei? Brauche ich evtl ein gekröpftes Ritzel?
Die Felge würde ich mir auf 6,5" verbreitern lassen. Das sollte für die neue Reifenbreite gut passen.
Aber, wie bekomme ich eine Reifenfreigabe? Hat der TÜV damit ein Problem?
Viele Fragen, aber es gibt sicher schon Erfahrungen und Lösungen :-)
Viele Grüße
Tom

Strassenfeger  
Strassenfeger
Newbie
Beiträge: 3
Registriert am: 01.02.2011


RE: Umbau auf 200er Hinterrad an Bandit 1200, Bj. 06

#2 von Selli , 11.02.2011 15:21

Könnte passen!!! Bin mir aber nicht sicher! Kette musst Du dann ne 520er nehmen! Sehr schmal oder zumindest ne 525er!
Rad muss natürlich weiter rechts rüber und damit musst Du den Bremssattelhalter etwas ändern!
keine Reifenfreigabe!!!! Musst Du alles Prüfen lassen!

Selli


Wer später bremst, fährt länger schnell!!
----------Man lebt nur einmal-----------
-----------Genießt jeden Tag------------

www.sellifighter.com

Berühre den Wind und du wirst spüren was Freiheit bedeutet

 
Selli
Respekt
Beiträge: 2.474
Registriert am: 11.01.2007


RE: Umbau auf 200er Hinterrad an Bandit 1200, Bj. 06

#3 von Strassenfeger , 13.02.2011 17:10

Vielen Dank :-)
Gruß Tom

Strassenfeger  
Strassenfeger
Newbie
Beiträge: 3
Registriert am: 01.02.2011


   

Original Gaszug zu kurz!
Suche Federbein ca. 260 mm

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de